ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Ruth Rehmann, Brigitte Kurreck

Legen Sie ihr Gewissen dar


Regie: Dieter Carls

Eine Rechtsanwältin, auf der Schwelle des Ruhestandes, verbringt die letzten Jahre ihrer Arbeit mit der Unterweisung und Verteidigung von Wehrdienstverweigern. Jetzt hat sie wieder einen sensiblen jungen Mann, einen Schreinerlehrling, bei sich, den sie in die Technik der Verfahren einweihen muß. Er argumentiert menschlich und ethisch, sie aber - mit allen Wassern gewaschen und die Vorstellungen der Vorsitzenden und Beisitzer genau kennend sucht ihn auf die geforderten Rituale einzustimmen, die dort notwendig sind, um erfolgreich zu sein. Dabei deutet sich an, daß Ehrlichkeit hier nur selten ein Garant ist, daß das juristische Werkzeug bei der Erfassung von Gewissen und Moral versagen muß, daß die Verteidigerin selber Gefahr läuft, das Vertrauen ihres Mandanten, das sie dringend braucht, notfalls durch die öffentliche Entblößung seines Gefühlslebens wieder zu verlieren. Aus dem Originalton-Bericht einer Rechtsanwältin und aus gespielten Dialog-Szenen hat die Autorin eine Arbeit montiert, die nicht zuletzt durch ihre überzeugende Authentizität die Frage der Gewissensüberprüfung kritisch hinterfragt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans-Peter ThielenVorsitzender
Gisela TroweAnwältin
Christian BerkelHans
Harald MeisterBeisitzer


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1981


Erstsendung: 18.11.1981 | 56'40


Darstellung: