ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Carlos Cerda, Omar Saavedra Santis

Eine Uhr im Regen

übersetzt aus dem Chilenischen


Übersetzung: Christel Dobenecker

Technische Realisierung: Roland Seiler; Regine Schneider


Regie: Bernd Lau

In einem chilenischen Dorf am Rande des Dschungels sind Schulkinder mit vergifteter Milch umgebracht worden, kurz nachdem die Junta des Generals Pinochet im Lande die Macht übernommen und auch in der betreffenden Region die alten Herrschafts- und Eigentumsverhältnisse wiederhergestellt hat. Die Polizei präsentiert mit erstaunlicher Schnelligkeit die Verdächtige für den Kindermord: die Lehrerin Josefina Perez. Die sensationsgierige Presse stilisiert sie zur "Hyäne in Frauengestalt". Der entlassene Polizei-Pressesprecher Lopez Santana wird von einer privaten Rundfunkstation an den Ort des Geschehens geschickt. Zugleich mit Kommissar Miqueles beginnt er seine Recherchen. Während die Polizei sich jedoch darauf beschränkt, mit allen Mitteln ein Geständnis der Lehrerin zu bewirken, schlägt Lopez sich mühsam durch ein Gestrüpp von Angst und Unwarheit. Am Ende bringt ihn eine Uhr, die in einer Kneipe versetzt wird, auf die Spur dessen, was wirklich passiert ist. Dabei stößt er noch auf weitere Leichen. Aber die dafür Verantwortlichen können nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Pinkas BraunLopez Santana
Uwe FriedrichsenMiqueles
Wolfgang BüttnerAgustin
Tilo BrücknerPepe
Gisela UhlenCarmen
Angela WinklerMaria Gonzalez
Wolfgang Breitenstein
Manfred G. Herrmann
Johannes Hertel
Marion Martienzen
Franz Rudnick
Heinz Schimmelpfennig
Heidi Vogel


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / Sender Freies Berlin 1981

Erstsendung: 02.03.1982 | 53'15


Darstellung: