ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Hans Kasper

Die Mainzer Begegnung mit dem Tod


Regie: Oswald Döpke

Kasper über sein Stück: "Dies ist der Bericht einer heiteren Todesnähe. Ich habe gelegen, ich gehe wieder aufrecht, das ist eine Merkwürdigkeit, wenn man die Umstände bedenkt. Die ärztlichen Befunde schildern in etwa, was von außen geschah, um mein Leben zu retten. Das andere, was sich in mir zugetragen hat, will ich versuchen zu rekapitulieren. Für eine gewisse Authentizität der Vorgänge, selbst in möglicherweise halluzinatorischen Stadien im Grenzgebiet, kann ich bruchstückhafte Aufzeichnungen benutzen, die ich seinerzeit auf Tonband sprach. Realität und Irrealität kontrastieren dabei nur scheinbar. Sie waren während der Krankheit eins. Gedanken und Gespräche waren nüchtern und von besonderer Präzision. Das ist nicht außergewöhnlich. Die Sterbeforschung weiß, daß sich der Geist beim Herannahen des Todes hochgradig konzentriert."

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rolf SchultIch
Rosemarie FendelTod
Heiner SchmidtEpikrise
Arthur WagnerSpanier


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 1983


Erstsendung: 03.04.1983 | 69'35


AUSZEICHNUNGEN

Hörspiel des Monats April 1983


Darstellung: