ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Richard Hey

Winston und Julia 1984 zu Besuch

Phantasie über ein Thema von Orwell für fünf Stimmen, Violincello und Amsel


Technische Realisierung: Reiner Kositz; Hans Scheck; Angela Bernt


Regie: Gottfried von Einem

Winston und Julia aus Orwells '1984' besuchen im realen 1984 (in Berlin) das gleichaltrige Paar Robert und Friederike, - weil Winston/Julia 1984 präsent sein können wo Liebe, erotische Intensität stattfindet und kaputt zu gehen droht. Der schriftstellerische Salto-Kunstgriff läßt Winston/Julia über den Tele-Bildschirm mit dem heutigen Paar sprechen. Nicht um Staat, Kontrolle, Totalüberwachung geht es, sondern um Liebe; Erotik als wichtigste und einzigste Widerstandsmöglichkeit gegen Ent-Individualisierung à la Orwell. - Mehr eine Liebesgeschichte als eine Orwell-Aufarbeitung.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Felix von ManteuffelWinston
Sabine von MaydellJulia
Bruno GanzRobert
Irene ClarinFriederike
Wilhelm WiebenNachrichtensprecher


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1983

Erstsendung: 01.01.1984 | 39'45


Darstellung: