ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Oskar Maria Graf

Unruhe um einen Friedfertigen (1. Teil)


Vorlage: Unruhe um einen Friedfertigen (Roman)

Bearbeitung (Wort): Sebastian Goy

Regie: Ulrich Heising

Oskar Maria Grafs Roman spielt in den Jahren zwischen dem Ersten Weltkrieg und Hitlers Machtergreifung. Es ist die Geschichte des Schusters Kraus, der Familie des Haingeiger-Bauern und all der anderen Bewohner von Auffing und Umgebung, in deren bis dahin heile Welt das unmenschliche Spiel des Hasses und der Gewalt einbricht. Die Politik ist etwas, was sich für sie weit weg in den Städten abspielt und keine Bedeutung hat. Jetzt aber kommt sie plötzlich leibhaftig zu ihnen. Quer durch die Reihen und Familien der Bürger von Auffing frißt sich das Gift des "A-bopa", wie es der friedfertige Schuster Kraus ausdrückt, das Gift, das aus den Widerwärtigkeiten mit der Obrigkeit und der Politik kommt und Frauen, Männer und Kinder des Dorfes zu Hetzern, Hassern und Feinden macht. Es greift ins Leben aller Menschen von Auffing ein und erfaßt schließlich auch den Schuster Julius Kraus, obwohl er dem Verhängnis des "A-bopa" immer aus dem Weg geht und nach der Devise handelt: "Nur auf nichts einlassen, auf nichts einlassen, auf nichts."

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Walter SchmidingerJulius Kraus, Schuster
Hans BaurPfarrer Trostinger
Christa BerndlErzählerin
Fritz StrassnerRotholzer, Bürgermeister
Axel BauerMoser, Bauer
Hans StadtmüllerJodl, Bauer
Peter GebhardtLechner, Briefträger
Michael HabeckStelzinger
Günther Maria HalmerSilvan
Franz BöhmHeingeiger
Irm HermannElies
Marianne LindnerHeingeigerin
Karl ObermayrKugler
Willy SchultesImsinger
Gerd AnthoffAllberger Ludwig


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Südwestfunk 1984


Erstsendung: 10.06.1984 | 76'05


CD-Edition: Der Audio Verlag 2002


Darstellung: