ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Guido Gin Koster

Nachklang


Komposition: Jürgen Ecke

Dramaturgie: Sigrid Schleede

Regie: Robert Matejka

Im Wartesaal eines nordostdeutschen Kleinstadtbahnhofs treffen sich zufällig vier Menschen. Der alte Jude Lion, aus Amerika zu Besuch, will das Land schnellstmöglich wieder verlassen, Veza ist mit ihren zwei früheren Männern im Koffer auf dem Weg zu einer Rehabilitierungskommission, die blinde Rosanne will von Dessau ins 'Alcazar' nach Paris, um ihre einmalige Chance als Garderobenfrau zu nutzen, und schließlich versucht Ognew, auf der bevorstehenden Auktion einige Erinnerungen zu erwerben, um sie in die neue Zeit hinüber zu retten. Mit dem ersten Hammerschlag des Auktionators wird der Verfall unaufhaltsam. Gemeinsam im Ballon davonschwebend, bläst Veza auf der Trompete des großen Grock für Lion als Schlummerlied die Internationale.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christine SchornVeza
Gerry WolffLion
Dieter MannOgnew
Margit BendokatRosanne
Helmut Müller-LankowFranz


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / Sender Freies Berlin 1994


Erstsendung: 28.09.1994 | 58'54


Darstellung: