ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Helmut Bez

Die Armee Wenck


Dramaturgie: Siegfried Pfaff

Regie: Fritz Göhler

In der DDR war Theo Schirrmacher Schulrat, danach Zeitungsverkäufer, Gebäudereiniger, zuletzt Aufseher im Kreismuseum. Den Job hat er gerade verloren, weil er in den Wappensaal urinierte. Seine Frau ist empört. Hat er den Verstand verloren? Statt sich anzupassen, will er den Helden spielen, einer "großen Sache" treu bleiben wie damals der Hitlerjunge von Lauban. In seinen Erklärungen verwirren sich die Zeiten. Robespierre spielt eine Rolle, die Genossin Sennewald und die Armee Wenck, die letzte Hoffnung des 3. Reiches. Der Versuch, im Sturz Haltung zu bewahren, gerät zur Farce, erweist sich als lächerlich, gefährlich, verrückt. Eine Tragikomödie.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Joachim ZschockeMann
Ursula KarusseitFrau
Renate CroneAn- und Absage


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg 1993


Erstsendung: 02.05.1994 | 51'00


Darstellung: