ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Jens Hagen

Kein Absprung ohne Anlauf


Regie: Ulrich Lampen

Mit knappen Szenen, schnellen Schnitten und comicartig verkürzten Figuren erzählt Jens Hagen eine Kriminal-Groteske aus der Welt des Hochleistungssports: Die Lattenaufleger beim Damenhochsprung, Halbmeter aus dem Ruhrgebiet und Lee, seine gebrochene Sprache läßt ihn unschwer als Asiaten erkennen, haben eine Detektivin engagiert. Schließlich ist Damenhochsprung ein reizvoller Sport, und der Wettkampf soll ungestört vonstatten gehen. Das Stadion ist ausverkauft, der Kommentator kommentiert, fehlt nur noch der Sponsor der Veranstaltung. Der ist ein millionenschwerer Geschäftsmann. Im Wagen, auf dem Weg zu seinem Logenplatz, erzählt er seinem Fahrer von blutjungen Sportlerinnen in knappen Höschen und den Werbeverträgen, die er mit ihnen aushandeln will. Sie erreichen das Stadion, die Spannung steigt, doch da stürzt, von seinen Hormonen getrieben, der Fahrer des Millionärs in die Arena, und der Wettkampf nimmt eine pikant-verheerende Wendung, die auch den Puls der Detektivin höher schlagen läßt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Henning VenskeStadionsprecher
Ulrike GroteDetektivin
Fritz LichtenhahnMillionär
Hans KremerFahrer
Ralf RichterHelmut Halbmeter
Ah-You LouLee Wang


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1994


Erstsendung: 17.09.1994 | 32'05


Darstellung: