ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Professor van Dusen ermittelt


Michael Koser

Professor van Dusen ermittelt (69. Folge: Professor van Dusen und die schwarze Fünfpenski)

Unter Verwendung zweier Figuren von Jacques Futrelle


Regie: Rainer Clute

Am 2. Oktober 1902 machten sie sich auf den Weg: der Professor, Hutchinson Hatch und Inspektor Smiley von Scotland Yard. Ihr Ziel war Cromer, ein netter kleiner Badeort an der englischen Nordseeküste. Dort - auf Camelford Hall - lebte Sir Rufus Camelford, ein sehr alter, sehr reicher, sehr starrköpfiger Gentleman, der ein Jahr zuvor eine sehr junge, sehr schöne, sehr arme Miss Amelia Chatterley geheiratet hatte. Abgesehen von seinem Weibe besaß Sir Rufus Camelford noch eine Leidenschaft: die Philatelie. Den bei weitem wertvollsten Schatz seiner berühmten Sammlung stellte die 'schwarze Fünfpenski' dar. Dieses Prunkstück war unwiederbringlich verschwunden, "spurlos und aus einem hermetisch verschlossenen Raum" - so Smiley. Und nun verschwindet auch noch Lady Amelia. Man findet sie in der Morgendämmerung am Privatstrand der Camelfords, jung und schön wie immer - nur ein kleines bißchen töter als sonst.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Friedrich W. BauschulteProfessor van Dusen
Klaus HermHutchinson Hatch
Rolf MarnitzInspektor Smiley
Wolfgang CondrusInspektor Phipps
Marietta BürgerZofe von Lady Camelford
Gerry WolffSir Rufus Camelford
Klaus PiontekCommodore Bowline
Daniel MorgenrothHarold Carmody
Helmut AhnerStationsvorsteher


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 1993


Erstsendung: 04.01.1994 | 58'55


Darstellung: