ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Werner Boder

Der lange Weg des gottesfürchtigen Herrn Moses (3. Teil: Die Abrechnung)


Regie: Thomas Köhler

Moses Gegner haben an Einfluß gewonnen. Als dieser sich, um aus Gottes Hand die Gesetzestafeln zu empfangen, für vierzig Tage vom Lager des Volkes entfernt hat, zettelt eine Gruppe von Verschwörern einen Aufstand an. Aaron, der als Mosis Stellvertreter im Lager zurückgeblieben ist, wird gezwungen, dem Volk einen Götzen zu schaffen. Unter dessen Schutz wollen die Israeliten den Rückweg nach Ägypten antreten. Das große Fest, das dem 'neuen Gott' in Gestalt eines goldenen Kalbes zu Ehren veranstaltet wird, wird durch Moses Rückkehr jäh unterbrochen! Moses läßt ein fürchterliches Strafgericht abhalten, bei dem 3.000 Menschen getötet werden. Der Haß des Volkes gegen den ungeliebten Führer schlägt in Angst um. Zusätzlich wird das ungehorsame Volk durch Gott gestraft: Keiner von denen, die seinerzeit aus Ägypten ausgezogen sind, wird - außer zweien - das gelobte Land erreichen. Aber auch Moses selbst muß für seine Kleingläubigkeit - weil er in einer schwachen Stunde das Vertrauen zu Gott verloren hat - büßen: Auch er soll das Land der Väter nicht betreten. Josua wird als Mosis Nachfolger den Auftrag Gottes, das Volk der Israeliten jenseits des Jordans anzusiedeln, zu Ende führen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Klaus MiedelMoses
Hans-Peter HallwachsAssir
Kai RolandAssir, als Kind
Werner KreindlKorah, Assirs Vater
Edwin NoelKaleb
Stefan WiggerJosua
Siegfried MeisnerAbiram
Christian MeyDathan
Wolfried LierSammua
Hans-Helmut DickowAaron
Wolfgang StendarStimme des Herrn


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1987


Erstsendung: 22.06.1987 | 48'00


Darstellung: