ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hansjörg Schertenleib

Im Herzen der Bestie


Regie: Heinz Dieter Köhler

"Man stellte sich einen Raum vor, in dem vier Menschen festgehalten werden. Wichtig ist nicht, warum das Ehepaar und die zwei Männer in der kleinen fensterlosen Halle sind; wichtig ist vielmehr, was sie aus dieser Isolation machen. Sie reden. Sie tasten sich redend ab und verdrängen die latent schwelende Gewalt, indem sie erzählen. Rams, der jüngere Mann, gibt sich hart und unbeteiligt, während Anita und Kurt, das Ehepaar, aneinander vorbei reden. Nur Edmund, der älteste, weiß etwas zu erzählen, zu dem jeder etwas beisteuern kann: Um ein Liebespaar geht es, um Flitterwochen in Mexico, um Eifersucht. Plötzlich vermischen sich Realität und Fiktion. Als den vieren endlich klar wird, daß sich die Geschichte, in die sie sich hineinerzählen, tatsächlich abgespielt hat, ist aus dem verzweifelten Spiel längst bitterer Ernst geworden. Schließlich geht es um einen Mord - und damit will man nun wirklich höchstens in Geschichten zu tun haben." (Der Autor)

Hansjörg Schertenleib, Autor dieser poetischen Studie der "Bestie" Mensch, wurde 1957 in Zürich geboren. Außer Hörspielen veröffentlichte er Gedichte, Erzählungen und einen Roman; zuletzt den Erzählungsband "Die Prozession der Männer". Für seine Arbeiten wurde er u.a. mit dem C. F. Meyer Preis und dem Leonce und Lena Förderpreis ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter PasettiEdmund
Peter FrickeKurt
Cornelia FroboessAnita
Herbert GrönemeyerRams
Werner RundshagenBeamter


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1987


Erstsendung: 11.01.1987 | 51'35


Darstellung: