ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Kurt Kusenberg

Drachenkind - Dein Vater spinnt


Komposition: Olaf Bienert

Regie: Wolfgang Spier

Der Bauer Bogner ist im Wald einem Drachen begegnet. Seine Berichte darüber stoßen auf Unglauben. Er wird untersucht und verhört. Was seine Aussagen besonders unglaubwürdig erscheinen läßt, ist die Tatsache, daß dieser Drache Bogner gegenüber nicht als Ungetüm auftritt, sondern freundlich und humorvoll zu ihm spricht. Bogner gerät durch seine Erzählungen von dem Drachen in immer größere Einsamkeit. Man hält ihn rundweg für einen Narren und verspottet ihn. Da nennt ihm der Drache einen Ort, an dem ein Schatz vergraben liegen soll. Der Bauer gräbt an der angegebenen Stelle und findet den Schatz wirklich. Er wird ein reicher Mann. Aber dadurch verändert sich gleichzeitig sein Verhältnis zu dem Drachen. Bogner versucht, ihn auszunützen, er verrät und verleugnet ihn. Er ist damit ihm Begriff, etwas Unwiederbringliches zu verlieren. Der Drache stellt in Kurt Kusenbergs humorvoll-nachdenklicher Märchenfabel das Wunderbare und Unbegreifliche dar. Der Autor prüft so unsere Fähigkeit, etwas in unser konventionelles Denken einzubeziehen, was über menschliche Erfahrungen hinausreicht.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Alfred BalthoffLehrer
Karl HellmerJosef Bogner
Renée StobrawaSeine Frau
Bernd Rainer BonkowskiSein Sohn
Bärbel JaschkeSeine Tochter
Martin HeldDer Drache
Theodor RochollBankdirektor
Erich DunskusBürgermeister
Eduard WandreyKottmaier
Wolfgang KühnePsychiater
Heinz GieseBauer
Lou SeitzBäuerin
Fritz AlbertiVersicherungsdirektor
Joachim BoldtRechtsanwalt
Hans Albert MartensStaatsanwalt
Otto CzarskiBauer
Max GrothusenBauer
Josef KarmaBauer
Rita KutzMädchen
Marina von PoremskiMädchen
Florentine von TautphoeusMädchen
Wolfgang CondrusJunge
Dieter DonnerJunge
Detlev RubuschJunge


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1954


Erstsendung: 04.10.1954 | 61'27


Darstellung: