ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



James Saunders

Das Zauberbad

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Dietmar Dombrowski

Redaktion: Johann Maria Kamps

Technische Realisierung: Friedrich Wilhelm Häfner; Gabriele Neugroda

Regieassistenz: Christoph Pragua


Regie: Heinz Hostnig

Stan hat sich im Badezimmer eingeschlossen und unterhält sich mit Derek, dem Psychiater. Aber Stan ist allein im Badezimmer, und Derek existiert offensichtlich nur in seinem Kopf. Stan rekapituliert früher gehabte Unterhaltungen mit Derek, den nicht er sich als Arzt, sondern der sich ihn als Patienten ausgesucht hat. Er berichtet von seiner unglücklichen Kindheit vom Augenblick seiner Zangengeburt an, über seine Entlassung aus seinem Job als Straßenkehrer, über seine pubertäre Akne und sein erstes Erlebnis mit Lily, der Tochter des Schornsteinfegers. Und alle Personen, von denen er berichtet, erscheinen mit im Badezimmer und mengen sich ins Gespräch. Draußen vor der Badezimmertür aber warten ungeduldig Sheila, seine Frau, und Eric, sein Freund. Doch Stan ist nicht bereit, das Badezimmer zu verlassen; es ist sein einziger äußerer Zufluchtsort und zugleich ein Abbild vom Innern seines Kopfes, das ihn in manischer Depression gefangen hält. 'Saunders' neues Hörspiel behandelt in grotesk-ernster Weise das Verhältnis von Psychose und authentischer Wirklichkeitserfahrung, von wahrem und falschem Leben.

James Saunders, der diese Arbeit im Auftrag des WDR und einiger anderer europäischer Rundfunkanstalten schrieb, wurde 1925 in London geboren. Er schlug sich zunächst als Gelegenheitsarbeiter durch, war dann Lehrer, bis ihm 1962 mit "Ein Eremit wird entdeckt" der Durchbruch in die Theaterwelt gelang. Zahlreiche international gespielte Theaterstücke und Hörspiele folgten. Der WDR sendete zuletzt von ihm "Herbst" (1983), "Der Fall Flower" (1984) und "Menocchio (1985).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Stefan WiggerStanley Pollock
Monika BarthSheila
Michael ThomasDerek
Karin BuchaliLily
Jan FedderEric


 

Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1987

Erstsendung: 27.10.1987 | 60'32


Darstellung: