ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Gisbert Haefs

Das Triumvirat


Regie: Heinz Dieter Köhler

Drei alte Herren - ein Pfarrer, ein Arzt und ein pensionierter Oberst - treffen sich Dienstags zu Skat und ironischen Gesprächen. An einem dieser Abende regt die dubiose Motivierung des letzten Fernsehkrimis sie zu einem Gedankenspiel an. Wenn wir jemanden umzubringen hätten - fänden wir vielleicht ein besseres Motiv? Zu ihrer eigenen Überraschung stellen sie fest, daß jeder von ihnen Gründe hätte, den Apotheker des Orts zu ermorden. Einen Tag später ist der Apotheker tot, und anscheinend hatte niemand ein Motiv oder eine Gelegenheit ... so glaubt jedenfalls die Polizei. Auch das Triumvirat denkt im Dunkeln herum, bis sich schließlich Motiv und Gelegenheit in einer völlig unerwarteten Gedankenkette finden.

Gisbert Haefs, geboren 1950 in Wachtendonk/Niederrhein, lebt in Bonn. Er arbeitet als Übersetzer, ist Mitherausgeber der deutschen Werkedition von Jorge Luis Borges, verfaßte die Kriminalromane "Mord am Millionenhügel", "Und oben sitzt ein Rabe" und "Das Doppelgrab in der Provence".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans KorteAlbrecht, pensionierter Oberst
Peter PasettiPfarrer Bargmann
Heinz TrixnerKorff, Arzt


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1984


Erstsendung: 18.02.1984 | 52'25


Kassetten-Edition: Goldmann 2002


CD-Edition: Audiobuch 2006


Darstellung: