ARD-Hörspieldatenbank

Science Fiction-Hörspiel



Wolfgang Jeschke

Sibyllen im Herkules oder: Instant Biester


Regie: Andreas Weber-Schäfer

Eine politisch äußert brisante Situation: Ein amerikanisches U-Boot, bestückt mit fast 200 Atomsprengköpfen, ist im russischen Hoheitsgebiet abgefangen worden. Der Kapitän droht mit dem Abschuß der Raketen, wenn er keinen freien Abzug erhält. Gleichzeitig empfangen Wissenschaftler im Radio-Observatorium rätselhafte Signale aus der Richtung des Sternbilds Herkules. Eine Radiocutterin entschlüsselt die Signale als sibyllinische Weltuntergangs-Warnungen. Als man endlich die Warnungen begreift, weiß man: sie stammen aus der Zukunft... Beziehen sie sich also auf das Jetzt des brisanten Augenblicks - für den es bereits zu spät ist? Die ersten Ziele in der Sowjetunion sind von den U-Boot-Raketen getroffen, der Gegenschlag wird folgen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Matthias PonnierDr. Erich Lorenz
Ralf SchermulyDr. Helmut Färber
Karin AnselmDr. Vera Bodenstedt
Cornelia FroboessUte Jost
Hans CaninenbergProf. Dr. Herbert Kuczinsky
Karl RenarKurt Leitner
Aart VederNostradamus von Delft
Christiane BachschmiedBedienung im Lokal
Gisela HöterDr. Schuster, Redakteurin
Karl Heinz LemkenDr. Wehr, Redakteur beim Rundfunk
Alois Maria GianiDr. Leininger
Michael WinterNachrichtensprecher
Thomas BrennickeDiskjockey
Inge GrollFrauenstimme
Michael HeubergerGäste im Lokal


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1984


Erstsendung: 12.04.1985 | 48'55


Darstellung: