ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Jochen Ziem

Ein Heim


Regie: Helga Krauss

Achim, ein Journalist mittleren Alters, fährt von Berlin in den Schwarzwald, um seine Mutter zu besuchen. Die alte Frau, seit Jahren alleinstehend, ist wieder einmal ins Krankenhaus eingeliefert worden; sie trinkt nicht nur zu viel, es fehlt ihr vor allem an Lebensmut. Im Gespräch mit dem Arzt erfährt Achim, daß seine Mutter diesmal wohl nicht allein in ihre Wohnung wird zurückkehren können; sie ist zum Pflegefall geworden und bedarf der Hilfe ihres Sohnes. Die Konfrontation mit dem Alter der Mutter gerät für Achim bald zur Selbstkonfrontation und zwingt ihn gleichzeitig, auch die Beziehung zu seiner langjährigen Lebensgefährtin zu überprüfen.

Jochen Ziem wurde 1932 in Magdeburg geboren, 1955 übersiedelte er in die Bundesrepublik. Er studierte Germanistik und arbeitete als Reporter und Redakteur. Seit 1966 ist er freischaffender Schriftsteller. Neben Prosa- und vor allem Theaterstücken veröffentlichte er Hörspiele: u. a. im WDR "Die Klassefrau" und "Brune".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ralf SchermulyAchim
Hannelore HogerKatinka
Wolfgang UnterzaucherKurt
Charlotte JoeresMutter
Jan EberweinDoktor
Carmen Renate KöperHeimleiterin
Curt BockHeimleiter
Marga Maria WernyOmi
Jürgen Krohn1. Kontrolle
Gottfried Mehlhorn2. Kontrolle


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Hessischer Rundfunk 1985


Erstsendung: 21.04.1985 | 53'15


Darstellung: