ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel



Arkadi Strugatzkij, Boris Strugatzkij

Ein Käfer im Ameisenhaufen


Vorlage: Ein Käfer im Ameisenhaufen (Roman)

Sprache der Vorlage: russisch

Übersetzung: Erik Simon

Bearbeitung (Wort): Bernd Lau

Redaktion: Valerie Stiegele

Technische Realisierung: Wolfgang Karreth; Angelika Vetter-Wagner


Regie: Bernd Lau

Das 21. Jahrhundert: Auf der Erde herrscht Frieden. Niemand muß hungern oder frieren, die Lebenserwartung der Menschen liegt bei 140 Jahren, soziale Spannungen sind aufgehoben. Eine weise Weltregierung hat alle irdischen Angelegenheiten unauffällig im Griff. Abenteuer und Gefahren finden sich nur noch auf fernen Planeten. Wenn dort etwas passiert, wenn die Verständigung mit fernen Intelligenzen nicht zustande kommt, dann werden die Erdbewohner von jener dumpfen Angst gepackt, wie auch ihre Vorfahren in den schlechten alten Zeiten. Was zum Beispiel soll die Menschheit tun, wenn der Abkömmling einer unbekannten Zivilisation nicht nur aussieht wie ein Mensch, sondern auch so fühlt und starrsinnig verlangt, auf der Erde zu leben? Steckt in diesem Mann eine Bedrohung, oder ist er nur der freundliche Botschafter entfernter Verwandter? Die Sicherheitsbeauftragten der Erde haben nun entschieden: Ist er ein harmloser Käfer im Ameisenhaufen oder ein Fuchs im Hühnerstall? Für welche Möglichkeit sie sich entscheiden: Jedes Handeln wird unwiderrufliche Folgen haben.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter LieckMaxim Kammerer
Ernst Fritz FürbringerS. Exzellenz
Gottfried JohnLew Abalkin
Barbara FreierMaja Glumowa
Tilo PrücknerWepl
Franz KutscheraBromberg
Dieter EpplerElefant
Wolfgang BüttnerSergei Pawlowitsch
Gisela HöterJawiga Michailowna
Helmut StangeVanderhoeze
Siegfried SteinerDr. Goannek
Robert AtzornAlexander
Bernd HerbergerGrischa
Karl RenarAlexandrow
Michael LenzBader
Rolf CastellKomow
Christoph LindertShinoda
Michael TregorJasmaa
Toni TreutlerFrau
Alexander MalachovskyMann
Fabian von KlitzingSprecher


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Hessischer Rundfunk 1986

Erstsendung: 16.05.1986 | 87'10


Darstellung: