ARD-Hörspieldatenbank


Kinderhörspiel


Gendarm Geißmaier im Jahre 1900


Heinrich Ludwig

Gendarm Geißmaier im Jahre 1900 (18. Folge: Panther als Schafsbock)


Technische Realisierung: Günter Hildebrandt; Ute Quarder

Regieassistenz: Hans Welker


Regie: Werner Simon

Der Ort der 24-teiligen Hörspielserie ist Dinkelsbühl um die Jahrhundertwende. Der Held ist Oberwachtmeister Geißmaier, dessen Pflichtbewußtsein, gepaart mit Schlauheit und Schlitzohrigkeit, keine Grenzen kennt. Ihm zur Seite steht der ihm treu ergebene junge Wachtmeister Näpflein, auf den Geißmaiers Tochter Frieda ein Auge geworfen hat. Frau Alma unterstützt das aus Leibeskräften. Gendarm Geißmaier hat es nicht leicht. Polizisten kriegen halt schnell Gegner. Sein stärkster ist Stadtstreicher Schranzinger, der Geißmaier einfallsreich mit Streichen zusetzt. Da kommt man in die Bredouille und muß sich vorm Bürgermeister und den anderen Stadthonoratioren verantworten. Auch mit den Herren Ökonomen hat man sein Kreuz. Mit Humor und Kennerblick für die Verhältnisse hat Heinrich Ludwig die Hörspielserie geschrieben, in der sich Gesetze und Verbote, Vorschriften und Erlasse, Zeitungsartikel und Inserate mit dramatisch-komischen Szenen abwechseln. Märsche, Lieder, Tänze auf dem alten Grammophon durchsetzen die Dialoge und Episoden. Der Zirkus kommt, ein Panther reißt aus, Geißmaier sieht nach dem Rechten. Wie er zum vielbelachten Held des Tages wird, ein vom Bürgermeister beschimpfter Held, daß zeigt neben vielen anderen Aufregungen "Panther als Schafsbock".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Toni BergerGeißmaier
Ruth KappelsbergerSeine Frau Alma
Frithjof VierockWachtmeister Näpflein
Max GrießerSchranzinger
Gustl BayrhammerBürgermeister
Gerd AnthoffÖkonom Kobert


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1983

Erstsendung: 12.01.1986 | 27'55


Darstellung: