ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Burghard Schlicht

Der Marmorblock


Komposition: Udo Agnesens

Regie: Christiane Ohaus

Als tragikomische Farce bezeichnet Burghard Schlicht sein Hörspiel. Ob es eher komisch, eher tragisch ist, das entscheidet jede(r) am besten selbst. Auf jeden Fall ist der Marmorblock kein allzu leicht zu behauender Koloß. Er befindet sich in der Wohnstube des Bildhauers Kilian und ist ein Geschenk seiner Freundin Paula, Papierwarenhändlerin. Kilian hat allerhand Kulturgeröll im Kopf und Paula will endlich wissen, was beim Behauen eines wunderbaren Marmorsteins herauskommt. Beim Schaffensprozeß erleben wir Kilian und Paula in allen Stadien der Beziehung zueinander und zum Stein.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jutta HoffmannPaula, Papierwarenhändlerin
Hans-Peter HallwachsKilian, Bildner
Fred Woywode1. Arbeiter
Matthias Girbig2. Arbeiter
Berthold ToetzkeTelefonstimme

Musiker: Yoriko Ikeya-Fuchino (Klavier)

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk 1991


Erstsendung: 24.03.1991 | 64'52


Darstellung: