ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Joshua Sobol

Die Palästinenserin


Übersetzung: Jürgen Fischer

Bearbeitung (Wort): Joshua Sobol

Regie: Walter Adler

Die Palästinenserin spielt im Israel der 80er Jahre. Die Geschichte, obgleich dreifach in der Realität gebrochen, ist einfach: Ein jüdischer Filmregisseur probt mit einer Theatergruppe aus Juden und Arabern die Biographie einer jungen Araberin, Samira, die zusammen mit dem Regisseur das Stück geschrieben hat, das ihre eigene Geschichte erzählt: die unmögliche Liebesbeziehung zwischen einer Araberin und einem ultrarechten Studenten. Während der Proben herrscht eine explosive Spannung, die sich aus der eigenen Verzahnung der Geschichte des Stückes mit den Biographien der Darsteller ergibt. Gestritten wird um das Drehbuch und um die Haltung, die jeder in diesem Kampf zwischen Juden und Palästinensern einnimmt. Immer wieder muß unterbrochen werden, werden Szenen geändert und improvisiert, weil die privaten Probleme in die Rollen hineinspielen und die Schauspieler die Gratwanderung zwischen Rolle und Wirklichkeit kaum aushalten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dörte LyssewskiDahlia/Magda
Wolfgang HinzeBenesh/Rodney
Marjam AgischewaSamira
Taifun BademsoyFahad/Adnan
Matthias RedlhammerUdi/David
Wolf KaiserHerbert/Havkin
Friedhelm PtokYitzhak/Ephraim
Patricia LittenAda/Miriam
Thomas AhrensYonah/Barry

Musiker: Hans-Joachim Matzkeit (Akkordeon)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Saarländischer Rundfunk 1991


Erstsendung: 15.10.1991 | 67'59


Darstellung: