ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Arthur Miller

Eine Art Liebe


Vorlage: Einer Art Liebe (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Gottfried Greiffenhagen, Inge Greiffenhagen

Bearbeitung (Wort): Hermann Naber

Regie: Hermann Naber

Angela hat, wie viele Male zuvor mitten in der Nacht den Privatdetektiv Tom O'Toole zu sich gebeten. Tom, der seit Jahren erfolglos einen Mordfall recherchiert, in den offenbar Polizei und Justiz verstrickt sind, erscheint in der Hoffnung, sie, die offenbar die Hintergründe des Justizskandals kennt, werde ihm dieses eine Mal Auskunft geben. Angela lockt ihn mit Fragmenten ihres Wissens, entzieht sich aber in entscheidenden Augenblicken, ohne daß Tom sich über den Wahrheitsgehalt ihrer Aussagen Gewißheit verschaffen könnte. Sie wechselt die Rollen, ohne daß Tom entscheiden könnte, ob es sich um brillante Inszenierungen handelt oder um schizophrene Schübe, die an seinen Beschützerinstinkt appellieren. In seinem 1984 erstmals veröffentlichten Einakter thematisiert Miller einerseits die kriminellen Verstrickungen der amerikanischen Justiz und entwirft das Szenario einer leidenschaftlichen und dennoch ausweglosen Liebe.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Verena von BehrAngela
Matthias HabichTom O'Toole


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1991


Erstsendung: 21.07.1991 | 67'05


Der Hörverlag 2015 (In der Sammlung "Arthur Miller - Die Hörspiel-Edition")


REZENSIONEN

Frank Olbert: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 29.04.2000. S. 50.


Darstellung: