ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Sam Jaun

Die Eisprinzessin


Regie: Harald Koerner

Joachim von Seibt, ehemaliger Untersuchungsrichter , liegt mit einer Schußverletzung im Krankenhaus. An seinem Bett sitzt ein Wachtmeister. Jedoch nicht um ihn zu beschützen, sondern, um ihn zu bewachen. Denn von Seibt ist gestürzt über einen Fall, der in den höchsten Kreisen von Bern Wirbel gemacht hat. Dem Wachtmeister erzählt er, wie es sich wirklich zugetragen hat. Der Schwiegersohn des Bankiers von Egg, Erich Dreyer, soll seine Geliebte, Franziska Gerber, umgebracht haben. Von Seibt hatte ihn damals in U­Haft genommen. Eine Woche später gibt er den Fall ab, weil ihm ein Verhältnis mit Dreyers Frau nachgesagt wurde. Dieses Verhältnis, war aber nichts anderes, als ein Schülerstreich, bei dem die "Eisprinzessin" - wie sie damals genannt wurde - lediglich schriftlich zu einem Rendezvous bestellt wurde. Von Seibt war der Unterzeichner des Briefes. Trotzdem gibt von Seibt den Richterberuf auf und wird Anwalt. Von Seibt ist irritiert. Was ist die Wahrheit? Wer ist der wahre Mörder? Wer hat da wo seinen Einfluß geltend gemacht?- Das saubere Leben der sauberen Leute bekommt einen Grauschleier je tiefer er die intimen Verhältnisse durchschaut. Und dann verliebt sich von Seibt in die Eisprinzessin.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Matthias HabichJoachim Seibt
Kornelia BojeSusanne von Egg
Michael ThomasErich Dreyer
Michael GempertPolizeiwachtmeister
Karlheinz BüchiGeneralstaatsanwalt
George BürkiStudenten
Markus Hoffmann


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1989


Erstsendung: 19.03.1989 | 51'50


Darstellung: