ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Dieter Kühn

Entziehungskur für einen Ohrwurm


Komposition: Matthias Thurow

Regie: Heinz Dieter Köhler

Wer hat noch nicht mit einem "Ohrwurm" zu kämpfen gehabt?! Solch ein musikalisches Thema oder eine musikalische Floskel wiederholt sich im Kopf erbarmungslos - bis der Ohrwurm mit dem Musikstück gefüttert wird, von dem er lebt. Stellvertretend für wohl zahlreiche Hörer führt in diesem Hörspiel ein Reiseleiter den Kampf mit dem Ohrwurm. Auf einer Chinareise hat der sich in seinem Kopf eingenistet, und Richard versucht mit allen Mitteln, ihn loszuwerden. Dieser Ohrwurm wird nicht nur in Musik-Einspielungen hörbar, er spricht sogar - und es zeigt sich, daß Richard vorwiegend Scheingefechte führt. Es wird immer deutlicher: der Ohrwurm ist musikalisches Erinnerungszeichen für eine Liebesgeschichte, die in China begann und sich in Deutschland fortsetzen will. Dieter Kühn, 1935 in Köln geboren, wurde 1974 der Hörspielpreis der Kriegsblinden verliehen für "Goldberg-Variationen" (Regie: Heinz von Cramer). Bekannt wurde Kühn auch durch zahlreiche Biographien sowie die "Trilogie des Mittelalters"('Der Parzival des Wolfgang von Eschenbach', 'Neidhart aus dem Reuental' und 'Ich Wolkenstein') erschienen März 1988.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter FrickeRichard
Barbara RathJulia
Hans KorteDas Tritsch-Tratsch Phantom
Irmgard FörstFührerin durch das Pantheon


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1988


Erstsendung: 01.01.1989 | 43'07


Darstellung: