ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Martin Walser

Zorn einer Göttin


Technische Realisierung: Aldo Gardini; Friedrich W. Häfner

Regieassistenz: Thomas Werner


Regie: Otto Düben

Ein neues Abenteuer des privaten Ermittlers Tassilo S. Grübel, den man wohl kaum noch vorzustellen braucht. Hallodri, Luftikus, Schlitzohr, das alles ist er, immer dem großen Coup in seinem - und des Autors - Revier rund um den Bodensee hinterherschnüffelnd. Aber er ist auch zu wenig tough, zu sentimental, eitel und zu sehr Phantast, als daß es zum Format des großen Gauners oder Siegers reichen würde - ein liebenswerter Schlawiner, der immer hart an der Niederlage vorbeischrammt. Und wie alte Bekannte begrüßen wir auch seine amerikanische Frau Biddie und seine Mutter, die einen ständigen Grabenkampf gegeneinander und um die schlechtbestückte Kasse führen, die sie notdürftig füllen, wenn bei TSG mal wieder nichts läuft. Diesmal fällt TSG fast in die Grube, die er anderen gegraben hat, nämlich dem Industriellen, Kunstsammler und Lebemann James Blickle und Evi, der betörenden und moralisch flexiblen Krankengymnastin. Allerdings trägt Gemahlin Ilse Blickle das ihre dazu bei, indem sie von Grübel angesichts des Bildes "Zorn einer Göttin" Schützenhilfe erbittet ...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Paul-Felix BinzTassilo S. Grübel
Sylvia JoostBiddie
Renate SteigerMutter
Charles BrauerHugo Allmendinger
Hans WyprächtigerJames Blickle
Sibylle CourvoisierIlse Blickle
Franziska WalserEvi Suttner
Ruth HungerbühlerSilke


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Bayerischer Rundfunk / Südwestfunk 1989

Erstsendung: 25.05.1989 | 51'35


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Kassetten-Edition: Goldmann 1994

Darstellung: