ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel


Vor 200 Jahren: Französische Revolution


Paul Barz

Retter der Königin


Technische Realisierung: Renate Schlichthörlein; Irene Blaich

Regieassistenz: Bettina Tronich


Regie: Heinz Dieter Köhler

Man schreibt das Jahr 1810. Graf Fersen soll in Stockholm den schwedischen Kronprinzen getötet haben. Der aufgewiegelte Pöbel hat Fersen aus der Kutsche gezerrt und getötet. Diesen Tatbestand diskutieren zwei Historiker, in deren Unterhaltung der Autor den 1794 hingerichteten Robbespierre eingreifen läßt. Dabei geht es um die Rolle Fersens am französischen Hof von 1789 bis 1793, als das Königspaar hingerichtet wurde. Der Mann, der wohl mehr als nur Marie Antoinettes Tanzpartner im Schloß Trianon gewesen war, organisierte die Flucht in Richtung Belgien. Der Fehlschlag der Aktion und das blutige Ende des Königspaares sind bekannt. So glaubte Fersen (nach Barz) die Monarchie zu retten, stabilisierte in Wahrheit aber die Französische Revolution.

Paul Barz, Jahrgang 1943, Autor zahlreicher Hörspiele, versucht im Jubiläumsjahr der Französischen Revolution eine eigenwillige und durchaus auch spöttisch gemeinte Interpretation einiger historischer Umstände. Dabei kommen - immerhin befinden wir uns im frivolen Klima von Trianon - Witz, Amour und auch Sottise nicht zu kurz und machen dieses Hörspiel zu einer unterhaltsamen Marginalie des großen Zeitgeschehens.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Thomas HoltzmannAdvokat
Peter FrickeGraf
Harald LeipnitzKönig
Gustl HalenkeKönigin
Irmgard Först1. Weib
Barbara Rath2. Weib
Hans-Günter MartensHistoriker


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1989

Erstsendung: 02.07.1989 | 67'38


Darstellung: