ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Adolf Schröder

Der Dunst über der Stadt


Regie: Klaus Mehrländer

"Der Dunst über der Stadt" spielt in Amsterdam. Zwei holländische Beamte untersuchen den Tod eines Deutschen, der aus einem Hotelzimmerfenster gestürzt ist. Bald schon wird deutlich, wie sich zwischen den Holländern und den drei Deutschen, die mit diesem Tod zu tun haben, eine Trennung herstellt: die Holländer beharren auf die Realität, die drei Deutschen sind befangen in ihrer Unfähigkeit zu trauern. Alle drei sind auf der Suche nach Identifikation, und alle drei setzen sich mit Toten auseinander: der eine mit dem Tod seines Freundes, der zweite mit den Toten der Geschichte, die dritte mit dem Tod ihres Mannes. "So entwickelt sich einerseits ein seltsames Spiel vergeblicher Trauerarbeit, andererseits die Abwehr gegen diesen Totentanz durch die Fremden, die Holländer. Erst die Tat des jungen Deutschen, eine Tat aus Ekel, die für ihn vielleicht wie eine Befreiung wirkt, beendet diese ,deutsche Affäre'." (Adolf Schröder) Adolf Schröder, geboren 1938, hat dreizehn Hörspiele geschrieben, ein Kinderhörspiel, mehrere Drehbücher sowie einen Roman. Er erhielt den Kurt-Magnus-Preis und 1987 den Förderpreis r Lit für Literatur der Freien und Hansestadt Hamburg.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Felix von ManteuffelPeter Berger
Karin AnselmBarbara Berger
Michael TregorJörg
Pierre FranckhPitt
Hans Kortevan Bork
Tilo PrücknerHeuysken
Ulf SöhmischPortier
Klaus MehrländerChet Baker


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1989


Erstsendung: 16.07.1989 | 49'36


Darstellung: