ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Eva Maria Mudrich

Die lange Nacht


Komposition: Kurt Herrlinger

Regie: Elmar Boensch

Charlie, ein lebenslustiger Jazz-Musiker, erleidet einen Herzinfarkt. Was war der Anlaß? Seine Frau Marlies und ihr gemeinsamer Freund Alf entdecken auf Charlies Flügel das Foto eines fremden Kindes. Marlies' Mißtrauen ist geweckt. Eine Spurensuche beginnt. Marlies stößt auf dunkle Punkte in Charlies Leben. Ihr eigenes Kind scheint in höchster Gefahr zu sein. In der langen Nacht, in der Marlies am Krankenbett ihres Mannes wacht, entdeckt sie, daß es jemanden gibt, der sie absichtlich auf diese Spurensuche geschickt hat, jemand, der sie benutzen wollte, um Charlie aus dem Weg zu schaffen. Eva Maria Mudrich, geboren 1927, verheiratet, drei Kinder, ausgebildete Zeitungsredakteurin, arbeitet seit 1950 als freie Mitarbeiterin bei mehreren Rundfunkanstalten und schrieb bisher drei Jugendbücher. 1970 erhielt sie einen Preis beim Science-fiction-Hörspiel-Wettbewerb des WDR und SDR für ihr Hörspiel "Das Glück von Ferida". Seitdem entstanden zahlreiche Science-fiction- und Kriminalhörspiele.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Eva GargMarlies Kántapper
Günter DybusConny Kántapper
Matthias PonnierAlf Dörner
Ilse StrambowskiFrau Pöhl
Alf MarholmHerr Hippert
Hans-Peter ThielenArzt
Lothar OstermannArchivar
Arno GörkeHändler
Renate FuhrmannFrau Bertolt
Frank BarufskiWirt


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1986


Erstsendung: 05.07.1986 | 53'20


Kassetten-Edition: Goldmann 1992


Darstellung: