ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Erwin Wickert

Der Kaiser und der Großhistoriker


Komposition: Manfred Dahmer

Technische Realisierung: Werner Klein

Regieassistenz: Stefan Dutt


Regie: Heinz Dieter Köhler

Hundert Jahre vor Christi Geburt lebte am Hofe des chinesischen Kaisers Wudi der Astronom, Astrologe, Kalendermacher und Geschichtsschreiber Ssema Tjän, der den Titel 'Großhistoriker' führte. Von seinen letzten Tagen handelt dieses Hörspiel. Ssema Tjän war befreundet mit Jen An. Weil der Garnisonskommandant sich bei einem Putschversuch des Kronprinzen zweideutig verhalten haben sollte, ließ der Kaiser ihn im Jahr 91 vor Christus ins Gefängnis werfen. Es stand nicht gut um ihn. - Der Großhistoriker Ssema Tjän hatte einige Jahre zuvor im selben Kerker gelitten. Ssema Tjän und Jen An, die zu hohen Ämtern gelangt waren und wegen ihrer Unbotmäßigkeit durch kaiserliche Willkür in Gefangenschaft und Folter getrieben wurden, gebot der intellektuelle Standeskodex vor allen bevorstehenden Demütigungen den Selbstmord. Diese Konsequenz aber ziehen beide nicht aus unterschiedlichen Motiven.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang BüttnerSsema Tjän
Werner RundshagenKaiser Wudi
Horst BollmannNarr
Matthias PonnierJen An
Roderich WehnertDas Vieh
Anne Maren HuckKlein-Jade
Markus NiesenHerold
Gunter CremerSprecher


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk / Südwestfunk 1986

Erstsendung: 15.02.1987 | 60'34


Darstellung: