ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Gisbert Haefs

Das Triumvirat spinnt


Regie: Klaus-Dieter Pittrich

Wieder hockt das "Triumvirat" beim Skatspiel zusammen, der Pfarrer, der pensionierte Oberst und der Arzt des kleinen Städtchens. Und wieder scheinen sie einem Fall auf der Spur. Merkwürdige Fotos bringt Oberst Albrecht vom Empfang des Malers im Heimatmuseum mit. Da sind doch am Vorabend der Feierlichkeit Vitrinen zerstört worden. Die mit den Münzen und den Kopfbedeckungen sind leergeräumt. Aber in der fünften, der Vitrine des Malers, ist ganz offensichtlich nur ein Faustkeil ausgetauscht worden. Purer Vandalismus oder hat tatsächlich irgend jemand ein Interesse am Handwerkszeug des Künstlers Pedro Schaumburg?

Gisbert Haefs, geboren 1950 in Wachtendonk, schreibt Krimis und Science-Fiction. Großen Publikumserfolg hatte er mit seinen historischen Romanen "Hannibal" und "Alexander". "Das Triumvirat spinnt" ist das dritte "Triumvirat"-Hörspiel von Gisbert Haefs.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans KorteAlbrecht, Oberst a.D.
Harald LeipnitzBargmann, Pfarrer
Heinz TrixnerKorff, Arzt


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1996


Erstsendung: 12.10.1996 | 54'15


CD-Edition: Audiobuch 2006


Kassetten-Edition: Goldmann 1997


Darstellung: