ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Stefan Zanew

Die letzte Nacht des Sokrates


Vorlage: Die letzte Nacht des Sokrates (Schauspiel)

Sprache der Vorlage: bulgarisch

Übersetzung: Wolfgang Köppe

Bearbeitung (Wort): Mechthild Schäfer

Komposition: Susanne Stelzenbach, Ralf Hoyer

Regie: Albrecht Surkau

Eingesperrt und zum Tode verurteilt, wartet Sokrates darauf, daß der Hahn zum dritten Mal kräht und ihm endlich der tödliche Schierlingsbecher gereicht wird. Doch der Hahnenschrei bleibt aus und zwischen Wärter und Philosoph kommt es nicht nur zum geistigen Duell über Macht und Machtmißbrauch, sondern auch - nachdem Xanthippe, Sokrates' Frau, auftaucht, um ihren Mann zu befreien - zu einen Identitätstausch. Der bulgarische Autor nannte sein vor den Veränderungen in Osteuropa entstandenes und für die damalige Zeit sehr kritisches Stück eine 'Komödie für das Volk'.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gerry WolffSokrates
Hansjürgen HürrigWärter
Jutta WachowiakXanthippe


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

DS Kultur 1991


Erstsendung: 07.04.1992 | 54'59


Darstellung: