ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Winfried Völlger

Creutzer


Regie: Klaus Zippel

"Ich hätte es wissen müssen." Professor Creutzer, in der DDR Chef einer psychiatrischen Klinik, rekapituliert seine Kollaboration mit der Stasi. Keine Denunziantendienste, das nicht, aber doch jahrelange forensische Gutachten im sogenannten Untersuchungsgefängnis. Er hat nichts vergessen. Nicht den Wortlaut des allerersten schmuddligen Antrags. Nicht das Zugmittel "offene statt geschlossene Station". Nicht sein Lavieren als ginge das: Nein sagen und trotzdem gut Freund bleiben. Und nicht die Wehrlosigkeit und den Zorn, als Franziska im Sommer '89 vor dem Abflug nach Ungarn verhaftet wird. Creutzer ist Psychologe, nüchterner Beobachter und Analytiker von berufswegen: Nur ist diesmal er selbst das Objekt, und seine seltsame Angst vorm Dissens, die Systeme der Selbstrechtfertigung, der Neid auf die Zivilcourage der anderen - die stehengebliebene Überlebensmaschinerie mit ihren allmählich verrostenden Rädern erweist sich als ziemlich simple Konstruktion. Leider keine Selbsttäuschung mehr möglich, kein Lamento. Nur Ironie, eine Mischung aus Belustigung und Scham. "Ich hätte es wissen müssen."

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jürgen HentschCreutzer/Reflektor
Marylu PoolmanElse Voigt
Frank HöhnerbachHoffmann
Franziska HeringFranziska
Andreas RehschuhStephan
Christa Meier
Wolfgang Schmidt
Klaus Andter


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 1993


Erstsendung: 10.08.1993 | 53'18


Darstellung: