ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Shirley Jackson

Das Haus


Vorlage: The Haunting Of Hill House (Roman)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Wolfgang Krege

Bearbeitung (Wort): Marina Dietz

Komposition: Lutz Glandien

Regie: Barbara Plensat

Crain's Hall, ein abgelegener viktorianischer Landsitz, steht in dem Ruf, von übersinnlichen Erscheinungen heimgesucht zu werden. Das düstere alte Haus, einst Schauplatz einer blutigen Familientragödie, ist für den Privatgelehrten Dr. Montague ein interessantes Forschungsobjekt. Er will mit Hilfe einiger medial veranlagter Versuchspersonen die parapsychologischen Phänomene des Hauses präzise untersuchen. Sein Projekt führt sehr unterschiedliche Menschen zusammen: Die arbeitslose Lehrerin Elinor, die exzentrische Malerin Theodora und Luke, den leichtsinnigen Erben von Crain's Hall. Und tatsächlich zeigt sich bald, wozu das seltsame Haus imstande ist. Haarsträubende Vorfälle treiben das ungleiche Quartett auf eine Höllenfahrt, an deren Ende wieder ein unnatürlicher Todesfall steht. Shirley Jacksons Roman "The Haunting Of Hill House", nach dem das Hörspiel entstand, ist schon 1960 - also noch vor der Erfolgswelle gehobener Horrorliteratur - erschienen. Ihre bitterböse Abrechnung mit der menschlichen Unfähigkeit gewisser Freunde des Okkulten ist fast prophetisch zu nennen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Esther HausmannElinor
Renan DemirkanTheodora
Ingo HülsmannLuke
Rudolf WesselyDoktor Montague
Doris SchadeMrs. Montague
Ruth HausmeisterMrs. Dudley
Sibylle NicolaiElinors Schwester


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1994


Erstsendung: 11.07.1994 | 67'50


Darstellung: