ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Roger Hall

Traumfabrik


Vorlage: The Dream Factory (Schauspiel)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Hubert von Bechtolsheim

Regie: Renate Heitzmann

Benny Lee, geknechteter Drehbuchschreiber in der Traumfabrik Hollywood, hat den glänzendsten Einfall seines Lebens. Als sein gnadenlos erfolgreicher Produzent ihn zwingt, für ihn auch noch seine Träume für die in Mode gekommene Therapie zu erfinden, wärmt Benny sein Verhältnis zu der Frau des Therapeuten auf. Sie beschafft ihm die Tonbänder der Sitzungen und enthüllt ihm zudem intime Einzelheiten ihres ehelichen Lebens, die Benny professionell in die nächsten Produzenten-Träume hineinarbeitet, aus denen es am Ende kein Erwachen mehr geben soll.

Roger Hall, in Neuseeland ansässiger britischer Autor vorwiegend komödiantisch-satirischer Stoffe, schreibt vorwiegend für die Bühne. Er ist dort besonders erfolgreich mit einer Adaption von Tschechows "Drei Schwestern" vor dem australischen Hintergrund der fünfziger Jahre sowie der Komödie "Middle Age Spread" (1979).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rolf LudwigDer alte Benny
Michael SchenkDer junge Benny
Thomas ThiemeMarvin Landor
Peter NeusserFritz Schulam
Marina BehnkeThelma
Christine ProberPsychiaterin


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 1995


Erstsendung: 17.08.1995 | 44'24


Darstellung: