ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Krimi am Montag


Reinhard Jahn, Walter Wehner

Siebzehn gewinnt


Technische Realisierung: Peter Nielsen; Manfred Rinas


Regie: Till Bergen

Wer Zugang zu Datensammlungen hat und sich auf Behördendenken und Amtsabläufe versteht, der kann, wenn er die notwendigen kreativen Fähigkeiten entwickelt, manche Information bekommen und sie auch in klingende Münze umsetzen. "Wir und unser Computer wissen alles - also handeln wir", sagten sich die Verwaltungsangestellten Renate, Günter und Herbert. Sie verschafften zunächst dem Oberstadtdirektor Stimmen für die Wahl, legten sich dann ein nicht ganz legales Konto an und bedachten den 'Friedhof am Erlengrund' schließlich mit reichlich 'Landesmitteln'. Das klingt alles ganz einfach; ist es auch, wenn man die Nerven behielte, sollte mal eine andere Amtsperson untypischerweise eigene Gedanken entwickeln. Reinhard Jahn und Walter Wehner schildern in vier Verwaltungsakten ein frei erfundenes Spiel findiger Angestellter in einem städtischen Amt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Uwe FriedrichsenGünter
Matthias PonnierHerbert
Hildegard KrekelRenate
Karl Michael VoglerBaumgart


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1993

Erstsendung: 26.04.1993 | 58'18


Darstellung: