ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Monolog



Frieder Faist

Stoffel von Schreynfels


Regie: Hartmut Kirste

Allzuviel ist vom Stoffel von Schreynfels in den Chroniken nicht überliefert. Ein marodierender Landsknechtshauptmann soll er gewesen sein, der im Dreißigjährigen Krieg aus nichtigem Anlaß halb Spreitlingen in Schutt und Asche legte. - Im historischen Festzug zum fünfhundertjährigen Stadtjubiläum muß er jedenfalls mitmarschieren. Walter, der dafür ausersehene Darsteller und im Zivilberuf Taxichauffeur, macht sich über seine Rolle ganz persönliche Gedanken, nicht ohne ständig den Bezug zur Gegenwart herzustellen und sein Mandat als "mündiger Bürger" wahrzunhemen. Denn auch die zu bepflanzende Parkanlage, die Fußgängerzone und der Standort des neuen WC-Häusls sind Themen, die die Spreitlinger im Jubiläumsjahr bewegen.

Frieder Faist, geboren 1948 in Augsburg, arbeitet als Industriekaufmann, Lochkartentabellierer und Gastwirt und lebt als überzeugter Regionalist, Schriftsteller und Hörspielautor in seiner Geburtsstadt. Von ihm sind bisher drei Bücher herausgekommen: "Schattenspiele. Ein Kriminalroman aus deutscher Provinz" (1984), "Nebenrollen. Ein Schauspielerleben in deutscher Provinz" (1984) und "Der Ersatzmann" (1991).

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Fritz Lichtenhahn


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1993


Erstsendung: 20.05.1993 | 45'47


Darstellung: