ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Reinhold Batberger

Fünf Fragen an Joseph Conrad


Technische Realisierung: Maximilian Federhofer; Johanna Fegert

Regieassistenz: Holger Heddendorp


Regie: Ulrich Lampen

Zwei Jahre vor seinem Tod hat der weltberühmte Schriftsteller Joseph Conrad einen Alptraum: Ein junger Deutscher hat es offenbar geschafft, ihn zu einem Interview zu überreden. Unmöglich - Joseph Conrad hat in seinem ganzen Leben kein Interview gegeben - oder doch? Tatsächlich ist ein Frage-Antwort-Spiel erhalten, in dem Conrad seine Antworten schriftlich gegeben hat. Damals noch Kapitän der "Otago" auf dem Weg nach Melbourne, hatte er auf die drängenden Fragen von zwei attraktiven Mädchen geantwortet und im Anschluß daran vergeblich um die Hand der einen angehalten. Jetzt, mit seiner Frau Tee trinkend, erinnert er sich. Immer wieder gleiten seine Gedanken zu jenem Tag im Jahre 1888 hinab. Der sprunghafte Wechsel zwischen Vergangenheit und "Gegenwart" präsentiert die Gebrochenheit einer Biographie, indem ein Bogen gespannt wird zwischen der Erinnerung an einen Heiratsantrag über Kriegs- und Elendserfahrungen bis hin zum nahe bevorstehenden Tod.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Thomas HoltzmannJoseph Conrad
Anke HartwigMrs. Conrad
Katharina Palm1. weibliche Stimme
Katharina Zapatka2. weibliche Stimme


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1995

Erstsendung: 14.07.1995 | 24'19


Darstellung: