ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Johannes Schenk

Marta und Lupine


Regie: Holger Rink

Lupine sitzt am Fenster ihres Strandhauses und schaut aufs Meer hinaus, wo sie verzweifelt die Ankunft ihres Geliebten erwartet. Marta fängt inzwischen die Vögel für ihre Bratpfanne aus der Luft und verspottet die Freundin. Aber da legt ihr der Fischer Tschindu eine goldgelbe Makrele auf den Tisch und die Liebe beginnt. Und Pilippa, der Steuermann, nimmt ein Ruderboot und fährt ein letztes Mal aufs Meer hinaus. Fein gesponnenes Seemannsgarn, federleichtes Spiel der Poesie, tiefsinnig-skurrile Welterfahrung. Johannes Schenk hat eine alte, uralte Geschichte neu erzählt: eine Geschichte vom Alleinsein und der Sehnsucht, von der Liebe und ihrer Unmöglichkeit.

Johannes Schenk, geboren 1941 in Berlin, war lange Jahre Seemann, ehe er sich als freier Schriftsteller in Berlin niederließ. Er veröffentlichte zahlreiche Gedichtbände, u.a. "Bilanzen und Ziegenkäse" (1968), "Zwiebeln und Präsidenten" (1969), "Die Genossin Utopie" (1973), "Jona" (1979), "Für die Freunde an den Wasserstellen" (1980) sowie Prosa "Die Stadt am Meer", "Der Schiffskopf" und die Stücke "Transportarbeiter Jakob Kühn" und "Das Schiff". Zahlreiche Hörspiele, zuletzt: "Kapitäns Nacht" (1994).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Donata HöfferMarta
Imogen KoggeLupine
Thomas ThiemeTschindu
Wolfgang MichaelPilippa
Gerd DavidSeemann
Lothar FörsterPortier
Falilou SeckPostbote
Cusch JungTanz


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1995


Erstsendung: 18.04.1995 | 48'50


Darstellung: