ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Irmgard Maenner

Wiesau ist das Tor zur Welt. Exercitia spiritualia


Technische Realisierung: Klaus Hoeness; Waltraud Gruber

Regieassistenz: Maria Ohmer


Regie: Joachim Staritz

Exercitia spiritualia - geistige Übungen - sind in Irmgard Maenners Hörspiel der Versuch, Kindheit und Jugend zu erlauschen und wiederzugewinnen durch Worte, die herüberklingen von damals. - Wiesau im bayerischen Grenzland: Kirche, Waisenhaus und Klosterschule für Mädchen. Schwester Richmunda erklärt die Geheimnisse der Natur und der Schöpfung, führt ihre Schützlinge empor auf den Sprossen der christlichen Ordnungsleiter. Aber es ist die Zeit des Aufbegehrens, der Pubertät, der Kämpfe auf dem Schulhof. Was draußen geschieht, wirft Schatten auch nach Wiesau herein: Biafra-Krieg und Kennedy-Ermordung, erste Herzverpflanzung, Heintje und Mireille Mathieu. Am Klassenfenster geht plötzlich ein "Beatle" vorüber, entschwindet - in Richtung Bahnhof - den Blicken der aufgeregten Mädchen. - "Wiesau, Kinder, ist das Tor zur Welt", sagt Schwester Richmunda bedeutungsvoll.

Irmgard Maenner, geboren 1959 in Waldsassen (Bayern), studierte Italienische Philologie und Theaterwissenschaft; Mitarbeit an Theatern in Deutschland und Italien. Seit 1991 freie Autorin, schreibt Kurzprosa, Theaterstücke, Hörspiel und Feature. Lebt in Berlin. Hörspiele: u.a. "Najade" (1992), "Fammi felice! - Mach mich glücklich!" (1994, mit Anja Freyhoff).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ruth DrexelSchwester Richmunda
Gisela SchneebergerSprecherin
Veronika NicklDas Mädchen
Alf AndréMann
Wolfgang KlarMann


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1995


Erstsendung: 02.03.1995 | 42'30


Darstellung: