ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Stefan Schütz

Werwölfe


Vorlage: Werwölfe (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Peter Groeger

Regie: Peter Groeger; Sigrid Schleede

Ein Staatengebilde ist verschwunden, ein Volk orientierungslos zurückgebblieben. Wo ist der neue Messias, der rote Partisan, der es herausführt aus der Not? In diesem Chaos betreibt der Bürger Tschikatilo unbehelligt sein brutales Geschäft als Serienmörder. Weder der Hauptkommissar aus Moskau, noch eine riesige Fahndungsmaschinerie fassen ihn. Das Volk glaubt, in Tschikatilo seinen Messias-Partisanen gefunden zu haben. Ein heftig umstrittener Theatertext, der die authentische Geschichte eines Massenmörders aus Rostow mit der gegenwärtigen verzweifelten Lage des russischen Volkes verknüpft.

Stefan Schütz, 1944 in Memel geboren, aufgewachsen in Berlin. Schauspielschule und Engagements in Berlin. Ab 1970 erste eigene Stücke. 1980 übersiedlung nach Westdeutschland, wo seine großen Romane entstanden. Gerhart-Hauptmann- und Alfred-Döblin-Preis.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dieter MontagTschikatilo
Annekathrin BürgerFenja
Jürgen KluckertBurakow
Christoph EngelKorniloff
Arno WyzniewskiKommandeur
Klaus Hecke1. Partisan
Jörg Hengstler2. Partisan
Peter Panhans3. Partisan


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 1995


Erstsendung: 05.11.1995 | 70'21


Darstellung: