ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Oskar Kokoschka

Die träumenden Knaben


Vorlage: Die träumenden Knaben (Märchenbuch)

Bearbeitung (Wort): Klaus Buhlert

Komposition: Klaus Buhlert


Regie: Klaus Buhlert

Eigentlich sollte Kokoschka im Auftrag der Wiener Werkstätte (1907/08) ein Kinderbuch gestalten, doch "nur im ersten Blatt hielt ich mich an die Aufgabe. Die anderen Blätter entstanden dann mit meinen Versen als freie Bilddichtung ... eine Art Bericht ... über meinen damaligen Seelenzustand". In seiner Realisation der "Träumenden Knaben" spinnt Klaus Buhlert in Wort und Musik einen Bogen zwischen Jugendbild und Alterssicht. Inspiriert von Kokoschkas expressiver Lyrik, seinen Illustrationen und Briefberichten entstehen Motive, die visionäre und rückschauende Momente aufgreifen.

Oskar Kokoschka (1886-1980), österreichischer Maler, Grafiker und Schriftsteller.

Klaus Buhlert, 1950 geboren, studierte Musik, Akustik und Informatik. Er arbeitet als freier Komponist und Musiker in Berlin.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Thomas HoltzmannDer alte Kokoschka
Guntram BrattiaDer junge Kokoschka
Marie BrassardSprecherin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / Bayerischer Rundfunk / ORF 1997

Erstsendung: 28.02.1997 | 38'35


Darstellung: