ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Albert Wendt

Betti Kettenhemd


Komposition: Uwe Hilprecht, Klaus Burger

Regie: Hartmut Kirste

Man sieht es von weitem, und es kommt schnell näher: das dünne Mädchen, das verwilderte Kind. Es rast über die Felder und springt über den Brennesselgraben, dort, wo er am breitesten ist. Neben ihr her flattert das Rebhuhn Tek-Tek. Kreuzweise um die Schultern und ihren mageren Körper aber hat sie eine lange Stahlkette geschlungen. Deswegen heißt sie auch so: Betti Kettenhemd. Früher hieß sie bloß einfach Bettina. Das war, bis sie ihre Angst überwand und ausgerechnet dem fürchterlichen Hundevieh, das sich samt Kette losgerissen hatte und unter dem Namen "Der Schwarze Mülleimer" in der ganzen Gegend Schrecken verbreitete, etwas zu essen brachte. Weil es sich mit Kette im Dornengestrüpp verfangen hatte und verhungert wäre. Und dann waren sie Freunde geworden. Doch als Bettina eines Tages das Halsband öffnete, tobte er davon. Zurück blieb nur eins im Gebüsch, so blank geschliffen, daß es silbern glänzte: die Kette. Vielleicht liegt es daran, daß jeder, der Betti Kettenhemd sieht, etwas spürt. Zum Beispiel den Wunsch, sie sogleich mit nach Hause zu nehmen und gründlich zu waschen. Einige sehr einflußreiche Persönlichkeiten wiederum möchten sich gern mit ihr fotografieren lassen. Und Dr. Müller-Meckel, der ordnungsliebende Freizeitjäger, möchte sie am liebsten verjagen - oder noch schlimmeres. Allerdings - der dicke Geschichtenerzähler, der immer am Zaun steht und Ausschau hält, dem macht sie das Herz im Leibe vergnügt. Oder hat er sie selber eigens deshalb erfunden?

Albert Wendt, 1948 in Borsdorf bei Leipzig geboren. Abitur, Facharbeiterabschluß als Agrotechniker. Leistungssportler (DDR-Vizejugendmeister im Ringen). Fernstudium Kulturwissenschaften. Fachmethodiker für Literatur. 1973/74 Bühnenhandwerker am Leipziger Schauspielhaus. Seit 1975 freischaffender Autor. Lebt in Berlin. Veröffentlichte Kindergeschichten und Aphorismen, wurde aber vor allem als Dramatiker und Märchendichter bekannt. Sein erstes Hörspiel "Der Fahrer und die Köchin", wurde 1980 mit dem Hörspielpreis des Rundfunks der DDR ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Otto SanderDicker Mann
Dorothea SellBettina/Betti
Margit BendokatTek-Tek
Irm HermannFrau Gundermann
Johannes KiebranzHerr Gundermann
Thomas NeumannDr. Müller-Meckel
Walter Niklaus1. Mann
Fabian Gerhardt2. Mann
Dieter Bellmann3. Mann
Walpurgis Brückner-CurthDame
Fred AlexanderMalzbier


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk / DLR Berlin / Süddeutscher Rundfunk 1997


Erstsendung: 21.09.1997 | 50'20


CD-Edition: Der Audio Verlag 2001


Darstellung: