ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel


Lady Crime Writers


Batya Gur

Du sollst nicht begehren


Vorlage: Du sollst nicht begehren (Kriminalroman)

Sprache der Vorlage: hebräisch

Übersetzung: Mirjam Pressler

Bearbeitung (Wort): Corinne Frottier

Regie: Corinne Frottier

Als Osnat Harel in die Krankenstation des Kibbuz eingeliefert wird, sieht alles nach einer schweren Lungenentzündung aus. Zwei Stunden später ist die schöne Kibbuz-Sekretärin tot. Die Obduktion zeigt Spuren eines tödlichen Pflanzenschutzmittels im Körper der Toten. Das Unvorstellbare ist Realität geworden: im scheinbar so friedlichen Modell einer besseren Welt gab es einen Mord. Inspektor Michael Ochajon soll Licht in den Fall bringen. Bei seinen Ermittlungen erkundet er den abgeschotteten Kosmos des Kibbuz. Und schon bald wird offenkundig, daß hinter der Fassade von Harmonie und Solidarität tödliche Konflikte lauern.

Batya Gur, geboren 1947 in Tel Aviv, arbeitete als Lehrerin und Journalistin, bevor sie sich mit ihren Oachajon-Romanen ("Denn am Sabbat sollst du ruhen", "Am Anfang war das Wort") internationalen Ruhm erschrieb. Ihr Markenzeichen: intelligente Unterhaltung.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BerkelOchajon
Hannelore HogerDworka
Christoph BantzerAharon
Werner RehmNahari
Stephan BissmeierLevi
Almut ZilcherAwigail
Jean Pierre CornuMojsch
Siggi SchwientekJojo
Erika SkrotzkiRiwka
Marlies EngelOsnat
Angelika WedekindGenossin
Jörg GillnerGenosse


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1998


Erstsendung: 07.11.1998 | 50'51


Darstellung: