ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Miodrag Krencer

Zeit der Wölfe

Übersetzt aus dem Kroatischen


Übersetzung: Mechthild Schäfer

Komposition: Peter Kaizar

Regie: Götz Fritsch

"Mein Frieden" hat der Padrone seine Pension genannt. Eben den sieht er nun durch den jungen Flüchtling aus Zagreb bedroht. Der Selbstmordversuch dieses Sonderlings wird ihn ins Licht der Öffentlichkeit zerren. Die Schmierfritzen der Lokalpresse werden ihn aufs Korn nehmen und Geschäftsleute wie der kleine Herr Franc sein Hotel meiden. Er, der Padrone, wird sich am Ende wieder als Portier verdingen müssen. Man wird ihm die Schuld geben. Ihm und seiner Tochter, die den Unruhestifter ohne Papiere bei ihm eingeschleppt hat. Nun wird sie auf ihn spucken. Dabei ist Tonka schuld, die Dörflerin, die aus dem Krieg geflohen ist. Tonka muß gehen. Gleichgültig, ob sie ihren Mann wiederfindet. - Es ist die Zeit der Wölfe.

Miodrag Krencer wurde 1928 in Belgrad geboren. Nach abgeschlossenem Jurastudium arbeitete er 40 Jahre lang als Journalist und Kulturredakteur bei Radio Zagreb. Er schrieb TV-Dramen und über 50 Hörspiele, veröffentlichte Novellen, Reisebeschreibungen, Romane und Essays. Für sein Lebenswerk wurde er mit dem bedeutendsten kroatischen Journalistenpreis ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ulrich WildgruberPadrone
Daniel MinettiFilip
Susanne BardTonka
Rudolf WesselyFranc
Jörg DatheReporter
Susann ThiedeSilvija
Katrin FischerStimme aus der Menge
Klaus AndterStimme aus der Menge
Roland FriedelStimme aus der Menge
Walter JäckelStimme aus der Menge


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 1997


Erstsendung: 02.12.1997 | 45'20


Darstellung: