ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Friedrich Dürrenmatt

Der Pensionierte

Fragment eines Kriminalromans


Vorlage: Der Pensionierte (Kriminalroman-Fragment)

Bearbeitung (Wort): Urs Widmer

Komposition: Peter Zwetkoff

Regie: Urs Widmer

Der Pensionierte ist der Kommissär Höchstetter von der Berner Kantonspolizei, der am vorletzten Tag seiner vorzeitigen Pensionierung von seiner siebten Ehefrau geschieden wird. Nach einem Gelage mit seinem vertrauten Scheidungsrichter sucht er seine unerledigten Fälle auf: einen Versicherungsbetrüger, einige Diebe. Sein Ziel ist es nicht, sie zu verhaften, sondern ihnen ihre Fehler nachzuweisen, die sie überführt hätten. Dabei trifft Höchstetter eine Frau wieder, die er einst verhaftet hatte, und die er heute mit ganz anderen Augen sieht. Aber nicht nur das ist anders für den Pensionierten. Der Pensionierte ist das Fragment eines Kriminalromans, den Friedrich Dürrenmatt 1969 begonnen hatte. Der Schweizer Autor Urs Widmer, dessen Spaß an der Groteske ihn als Seelenverwandten Dürrenmatts ausweist, hat aus den Handlungsfäden einen Schluß geknüpft. Ein Spiel. Und eine Hommage an Friedrich Dürrenmatt.

Friedrich Dürrenmatt (1921-1990) wuchs als Sohn eines protestantischen Pfarrers auf, studierte in Bern und Zürich Theologie, Philosophie und Germanistik und begann 1934 zu schreiben. Umfangreiches dramatisches, erzählerisches und essayistisches Werk. Acht Hörspiele. Urs Widmer, geboren 1938 in Basel, studierte Germanistik und Romanistik, arbeitete als Lektor, lebt als freier Schriftsteller in Zürich. Prosa, Theaterstücke und zahlreiche Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hannelore HogerClair
Matthias HabichHöchstettler
Bodo PrimusRüfenacht
Helmut VogelFeller
René Ander-HuberKeller
Helmut WöstmannEllenberger
Andreas SzerdaBottiger
Peter ArensSchriftsteller
René SuisseHenry


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / Mitteldeutscher Rundfunk 1997


Erstsendung: 21.12.1997 | 40'30


Download: SWR Edition 2014


Darstellung: