ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel


Phantastik aus Studio 13


Jiri Ort

Das weißhaarige Kind


Technische Realisierung: Karlheinz Stoll; Stefanie Eißele

Regieassistenz: Marie Elisabeth Müller


Regie: Andreas Weber-Schäfer

Zunächst glaubt man, Verena, von Beruf Krankenschwester, sei der nüchternere und praktischer veranlagte Charakter im Vergleich zu Ludwig, dem Bildhauer. Bei ihm setzt man Sensibilität voraus. Als er sie auf die Burg Heisterstein einlädt, die er restauriert und darin sein Atelier eingerichtet hat, begegnet ihr die alte "Hexe" Marschi. Sie lebt schon seit langem in dem Gemäuer. Beeindruckt von derenseherischen Fähigkeiten werden bei Verena Alpträume ausgelöst, deren Ursache wahrscheinlich in ihrem unerfüllten Wunsch nach einem Kind liegen. Obwohl Ludwig sich in sie verliebt, zeigt er wenig Verständnis für ihre seelischen Nöte und ihre Angstzustände. Ebenso unsensibel verlangt er, daß die alte Marschi in ein Altersheim abgeschoben werden soll. Nur Verena spürt, daß er damit die Rache der Alten heraufbeschwört, eine Vergeltung, die sich in unerklärlichen Naturgewalten offenbaren wird.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karin BoydVerena
Michael HolzLudwig
Monika KroymannMarschi


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1996


Erstsendung: 24.02.1997 | 36'01


Darstellung: