ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Edwin Ortmann

Der Idiot der Liebe


Komposition: Wolfgang Florey

Technische Realisierung: Rolf Mittag; Kristina Rockstroh

Regieassistenz: Herbert Leonhardt


Regie: Bernd Lau

Liebe ist bekanntlich eine Art temporären Wahnsinns. Welch besonderes Mitgefühl aber hat der Beobachter aufzubringen, wenn, wie hier, ein "Held" namens Arne durch einen Freund in einen solchen Wahnsinn gestoßen wird. Dieser sogenannte Freund hat seine eigene Geliebte als Köder auf Arne angesetzt, und als dieser prompt anbiß, sie ihm mit hämischen Gelächter wieder weggeschnappt. Auch Anita, und das ist das allerschlimmste, hat unbarmherzig mitgelacht. Kein Wunder, daß die schöne Insel Lanzarote, auf der sich das Drama abspielt, zur Szenerie eines Höllentanzes wird. Verfolgt von inneren Stimmen schwankt der Anita-kranke Arne über seinen emotionalen Abgründen. Was bleibt ihm übrig als Briefe zu schreiben - an sich selbst, da es keine Freunde gibt!? Aber natürlich: "Die Zeit ist ein angenehmer Diener. Sie heilt den alten Schrott zu neuem Irrtum zusammen."

Edwin Ortmann, 1941 in München geboren, studierte Sprachen in England, Frankreich und Spanien und arbeitete als Übersetzer an der Sorbonne. Seit 1965 freier Übersetzer und Schriftsteller in München. Neben Lyrik, Essays und Erzählungen veröffentlichte Ortmann die Hörspiele: "Phoenix oder Das Spiel mit dem Feuer", "Die rundeste Geschichte der Welt", "Alaska: Land unter der Haut", "Blinde Kuh", "Klaus Störtebeker oder Nur der Lügner gelangt in den Besitz der Wahrheit", "Aus dem Augenleidenbuch".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BrücknerArne
Wolfgang GüttnerRentner
Henning SchlüterPräparator
Heinz SchubertKapitän
Donata HöfferSchimäre
Susanne SchäferSchimäre
Gerda GmelinSchimäre
Erika SkrotzkiTourist
Brigitte JannerTourist
Hans BäckermannTourist
Lutz SchmidtTourist
Harald HalgardtMann
Dietmar MuesMartin
Juan GarciaBauer


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Saarländischer Rundfunk 1987

Erstsendung: 25.08.1987 | 58'30


Darstellung: