ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Paul Schurek

Stratenmusik


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Vorlage: Stratenmusik (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: niederdeutsch

Komposition: Walter Girnatis


Regie: Hans Tügel

Diese Geschichte um drei Straßenmusikanten, die sich nicht entscheiden können zwischen himmelstürmendem Künstlertum und kleinbürgerlicher Sicherheit, ist eine der wenigen klassischen Komödien der niederdeutschen Bühnenliteratur — und zudem eine der wenigen, die diesen Namen wirklich verdienen. Zwar mangelt es nicht an komischen Situationen und witzigen Dialogen, aber die Grundstimmung des Spiels ist keineswegs nur lustig oder gar schwankhaft: Der Autor nimmt seine Charaktere zu ernst, als daß man über ihre Schwächen und Unzulänglichkeiten so "unbedarft" lachen könnte, wie es in plattdeutschen Bühnenstücken häufig der Fall ist. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heini KaufeldLünk, Stratenmusikant
Otto LüthjeSpittel, Stratenmusikant
Carl VoscherauDickback, Stratenmusikant
Heidi KabelGreten Witt, jemer Hushöllersch
Hilde SicksKatrin, Naversch
Hans FitzeGodemann
Karl-Otto RagotzkyPolizist

Musiker: Fritz Rode (Klarinette), Hans Preu (Tuba), Klaus Hundsamer (Trompete)

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1956

Erstsendung: 12.10.1956 | 65'30


Darstellung: