ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Claude André Puget, Pierre Bost

Ein Mann namens Judas


Vorlage: Ein Mann namens Judas (Un nommé Judas) (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Franz Zwillinger

Bearbeitung (Wort): Walter Jensen


Regie: Wilhelm Semmelroth

Der Verräter Judas wird dargestellt als ein fanatischer Weltverbesserer. Er glaubt sich Christus besonders nahe, als er ihn in großer Angst zwingen will, sich als Gott zu erweisen. Er glaubt an den Sieg des Herrn. Noch während der Kreuzigung wartet er auf das Wunder, das seinen Verrat an Christus rechtfertigen würde. Diese Rechtfertigung kommt für ihn zu spät. Nach dem Kreuzestod Jesu erhängt sich Judas; die Kunde von der Auferstehung, die zugleich Judas Triumph wäre, erlebt er nicht mehr.

Die Erstsendung erfolgte beim Koproduzenten, dem  Bayerischen Rundfunk.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
René DeltgenJudas
Agnes FinkLea
Fritz StrassnerBartholomäus
Gerd BrüdernJakob
Nils ClausnitzerThaddäus
Wolfgang BüttnerPhilipp
Rolf IlligAndreas
Hans Joachim QuitschorraMatthias
Hans Günter MichelsenSimon
Hans BaurThomas
Knut MahlkeMarkus
Hans Herrmann-SchaufußPolizist
Lina CarstensJohanna


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Bayerischer Rundfunk 1956


Erstsendung: 27.03.1956 | 67'31


Darstellung: