ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Irene Dische

Fromme Lügen


Vorlage: Fromme Lügen (Erzählung)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Otto Bayer, Monika Elwenspoek

Bearbeitung (Wort): Irene Schuck

Komposition: Peter Zwetkoff

Regie: Irene Schuck

Im Inneren eines Menschen wohnen nicht nur Eingeweide, sondern auch eine Seele, und im Innern jeder Seele befindet sich ein schmutziges Geheimnis, konstantiert Dr. Ronald Hake, Biologe und Mediziner, Absolvent von Princeton und Yale, und zur Zeit in der städtischen Pathalogie nicht ganz ausgelastet. Kaum ist es ihm gelungen, mit seiner Kollegin Dr. Conny Bauer ein Verhältnis anzufangen, kommt er einer kapitalen Lebenslüge auf die Spur, die das Herzstück seiner neuen Abhandlung "Frömmigkeit und Lüge" werden könnte. Als Sally, Connys zehnjährige Tochter, die Schlagzeile "Adolf Hitler in den USA untergetaucht!" gelesen hat, fiel es ihr nämlich wie Schuppen von den Augen. Sie wußte, wer Hitler war. Es war Opa. Erstens, er verbietet das Fernsehen. Zweitens, er stammt aus Österreich. Drittens, er trägt immer noch dieses Bärtchen unter der Nase. Viertens, er lehnt es strikt ab, von seiner Vergangenheit zu reden und gebärdet sich als vorbildlicher Katholik und Patriot. Von Sally mit einem Foto aus dem Familienalbum ausgerüstet, geht Dr. Ronald Hake mit gewohnter Gründlichkeit diesem leider bald kaum noch von der Hand zu weisenden Verdacht nach ... bis er selbst eine schreckliche Entdeckung machen muß.

Irene Dische, wurde 1952 als Tochter deutschstämmiger jüdischer Emigranten in New York geboren, 1969 Besuch des Mozarteums Salzburg, Abbruch des Cembalo-Studiums, mehrere Reisen durch Nordafrika. Nach ihrer Arbeit als Assistentin des Primatenforschers Louis Leakey in Kenia, studierte sie zunächst Anthropologie an der Harvard-Universität, wechselte 1972 aber zur Literaturwissenshaft, später Tätigkeit als freie Journalistin. Sie kam durch den Auftrag für eine Reportage nach Berlin, wo sie heute noch lebt. Der 1989 unter dem Titel "Fromme Lügen" in der "Anderen Bibliothek" erschienene Band mit sieben Erzählungen gilt als ihr literarisches Debüt und wurde ein großer Erfolg. Die Titelgeschichte diente als Vorlage zum Hörspiel.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Thomas FritzDramaturgie
Robert BaldowskiSchnitt
Marylu PoolmanSprecherin
Bodo PrimusErzähler
Felix von ManteuffelDr. Hake
Franziska TroegnerConny Bauer
Rudolf WesselyCarl Bauer
Marek WlodarczykStanislav
Erika GrajeniGerda
Gunda AurichSally
Hans EngertDicky
Dieter RanspachDr. Gutenberg
Gerd GütschowDr. Miele
Ingrid BirkholzMrs. Blessed
Ursula SukupSchwester Mary
Wolfgang SörgelMann im Kino / Polizist
Peter BöttcherJournalist
Johannes StelzhammerVerkäufer
Martin SeifertPfarrer


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 1995


Erstsendung: 08.07.1995 | 54'30


AUSZEICHNUNGEN

Hörspiel des Monats Juli 1995


Darstellung: