ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Günter Eich

Der letzte Tag von Lissabon


Komposition: Mladen Gutesha


Regie: Otto Kurth

Am 31. Oktober 1755, am Tag vor der Zerstörung Lissabons durch ein Erdbeben, wartet im Gefängnis der einstige Geistliche Goncalves auf den Scheiterhaufen. Der verurteilte Priester kennt unzählige Menschen und erzählt dem Gefängniswärter von weiteren Schicksalen. In der Zelle ist nichts, was ihm die Zeitspanne bis zu seinem Tod vertreiben kann. So formt er sich eine Welt in Gedanken und belebt sie mit Menschen, so wie er sie von draußen aus der Außenwelt hören und vernehmen kann. Aber alle seine Gestalten sind ohne Hoffnung, ohne Zukunft. Ihr Leben scheint sich erfüllt zu haben. Der Augenblick der Zerstörung wird sie alle wie eine Erlösung überkommen - wie für Goncalves, der wenige Augenblicke vor dem Beginn der Katastrophe begnadigt wird.

Günter Eich, (1907 – 1972) geboren in Lebus/Brandenburg, gestorben in Salzburg, gilt als einer der bedeutenden Lyriker, Prosa- und Hörspielautoren der deutschen Nachkriegsliteratur. 1950 erhielt er den ersten Preis der Gruppe 47, 1952 den Hörspielpreis der Kriegsblinden und 1959 den Georg-Büchner-Preis. Eich war verheiratet mit der österreichischen Schriftstellerin Ilse Aichinger (1921 – 2016), die selber erfolgreich Hörspiele schrieb.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Paul HoffmannGefangener
Hans MahnkeWärter Tomaso
Fred C. SiebeckAntonio
Walter ThurauVicente
Lina CarstensFrancisca
Julia CostaEmilia
Johannes GroßmannHenrique
Margot HielscherInez
Erika von ThellmannMargarida
Thessy KuhlsPalmira
Hans Helmut DickowJose
Albrecht SchoenhalsDer Schauspieler
Anneliese BornFrau des Schauspielers
Edith HeerdegenFlorentine
Lotte BetkeLuisa
Wilfried-Jan HeynAlfonso
Maria WieckeIsabell
Ursula van der WielenFernanda
Kurt HaarsEmilio
Max WittmannDa Silva
Ortrud Bechler
Charlotte Schreiber
Marianne Simon
Fred Goebel
Otto Preuss
Karl Renar
Gerhard Reuter


Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren. | ©dpa

Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren. | ©dpa


Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren.
©dpaGünter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren.
©dpa



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1961

Erstsendung: 26.11.1961 | 76'55


Darstellung: